Deutschland 2018

Schröck – 08.10.2018

Hallo Freunde,

Wir schauen uns Deutschland im Herbst an. Nach einer langen Autofahrt mit unendlich vielen Baustellen auf den Autobahnen sind wir in Schröck angekommen. Theoretisch ist es ein Stadtteil Marburgs, für uns sieht es eher wie ein hübsches Dorf aus.

Es gibt viele Fachwerkhäuser und große Höfe.

Die Fachwerkhäuser sind zwischen dem Fachwerk noch hübsch geschmückt.

Es gibt eine kleine Dorfkirche.

Ein weiteres Haus, das mir gefiel.

Mit dem Bewohner dieses Hauses haben wir uns unterhalten – und etwas über Kratzputz und verschieden Baustile gelernt, die in diesem Haus vereint sind.

Marburg – 09.10.2018

Heute schaue ich mir Marburg an. Es gibt hier einen Grimm-Pfad mit Kunstwerken zum Thema der Gebrüder Grimm-Märchen. Aber natürlich gibt es schöne Gebäude zu sehen.

Wir sind näher an die Lahn gegangen und haben über das Wehr geschaut.

Das ist die alte Universität von Marburg.

Die Wege in Marburg sind sehr steil…

…deshalb habe ich mich die Uni-Kirche angeschaut und mich abgekühlt.

Das Sterntaler-Buch.

Emil und die Detektive ist aber kein Grimm-Märchen.

Weiter ging es an hübschen Fachwerkhäusern vorbei.

Das war ein hübscher Brunnen mit Trinkwasser.

An diesem Haus gibt es 7 Fliegen. Sie gehören zum Märchen ‚das tapfere Schneiderlein‘.

Die Häuser rund um den Marktplatz sind toll.

Ein Stück weiter gab es ein lustiges Kunstwerk, man konnte alle drei Teile der Personen drehen.

Das ist der böse Wolf.

Und das Rotkäppchen.

Dann waren wir kaputt und haben uns auf den Weg nach Hause gemacht.

Vorbei an einem etwas unscharfen Rathaus.

So konnte ich den Marktplatz genauer anschauen.

Auf dem Weg zu unserer Ferienwohnung haben wir noch am Elisabethbrunnen angehalten.

Menschen bringen hier sogar Opfergaben hin.

Botanischer Garten in Marburg – 10.10.2018

Gestern war ich in Marburg, heute brauchte ich etwas mehr Natur und war im botanischen Garten.

Es blühten noch viele Sträucher.

Ein hübscher Hut.

Findest Du mich in der Palme?

Hier bin ich.

Es gab verschiedene Bereiche im botanischen Garten.

Ich mochte den Bereich mit den Hügelgräbern.

Diese Farben sind prächtig.

Die Kelten schienen auch eigene Gärten zu haben.

Und es gab einen Spielplatz!

Es gab viele Gewächshäuser. Die ersten Fotos waren im australischen.

Dann waren wir im tollen Schmetterlingshaus.

Weiter ging es zu den Kakteen und Sukkulenten.

Ein eigenes Haus für Farne.

Was für eine schöne große Blüte.

Normale und besonders große Seerosen.

Zum Schluß waren wir noch beim Kaiser-Wilhelm-Turm – der hier aber Spiegelslust-Turm genannt wird.

Von hier aus hatte ich einen schönen Blick auf Marburg.

Rietburgbahn Edenkoben – 11.10.2018

Ich fahre in einer Sesselbahn. Das ist spannend.

Nach einer 8-minütigen Fahrt waren wir dann oben angekommen und haben uns erstmal gestärkt.

Danach habe ich die Aussicht genossen – es war ein wenig diesig, aber ich konnte trotzdem weit schauen.

Oben auf dem Berg gab es auch ein kleines Wildgehege,

Hallo, zeig Dich mal!

Geht doch.

Wir haben uns besonders gut verstanden.

Ein letzter Blick auf die alte Rietburg…

…dann ging es wieder nach unten.

Die Fahrt hat Spaß gebracht.

Wachenheim und Weinberge – 12.10.2018

Ich bin in Wachenheim.

Gerade gibt es hier eine Hochzeit, aber deshalb bin ich nicht hier.

Wir waren bei diesem Metzger und haben etwas über die Spezialität Saumagen gelernt.

Es war interessant, aber Saumagen sieht nicht so lecker aus. Also bin ich lieber in einen schicken Schaukeller gegangen.

Hier dreht sich alles um die Herstellung von Sekt.

So sah das Gebäude von außen aus.

Danach bin ich mit dieser lustigen Bahn durch die Weinberge gefahren.

Bei einem Halt habe ich mir die Weinstöcke genauer angeschaut.

Beim nächsten Halt hatten wir einen weiten Blick über die Weinberge – das war schön.

Speyer – 13.10.2018

Der Dom in Speyer ist richtig groß.

Ich habe ihn mir näher angeschaut.

Als erstes war ich in der Krypta.

Danach habe ich mir die Hauptkirche angeschaut und einiges darüber gelernt.

Auch der Vorraum der Kirche ist schön.

Vor der Kirche gibt es einige große Gebäude.

Danach waren wir in der nächsten Kirche.

Dann standen wir in der Hauptstrasse und haben dem Reiseleiter gelauscht. Ich habe in Richtung des Doms geschaut…

…mit einem Büßer gesprochen…

…und ein Foto in Richtung Innenstadt bekommen.

Der nächste Programmpunkt war das technische Museum in Speyer. Hier gab es viele schicke alte Autos. Ähnlich wie in Schweden.

Das ist ein japanischer Leichenwagen.

Die Abteilung Raumfahrt war besonders spannend.

Das muß ich genauer anschauen.

Das Flugzeug ist auch toll.

Hier ging es um die erste Mondlandung.

Wow, ein echter Stein vom Mond.

Es gab ein Außengelände mit unterschiedlichen Sachen.

Innen spielten Musikinstrumente. Oder eher Musikanlagen – aus Instrumenten hergestellt.

Oh – das Schiff, auf dem die Kelly-Familie mal gelebt hat.

Ein Hubschrauber – das ist spannend.

Ein tolles Karussel.

Auf dem Weg zurück zum Bus habe ich noch diese lustige Figur gesehen.

Weingut Vollmer – 14.10.2018

Bevor wir die Pfalz verlassen haben wir ein Weingut besichtigt. Dieses kleine Gebäude hat der Winzer selbst gebaut.

Wir durften sogar mit in den Weinkeller – dort gab es viele Fässer und es roch sehr intensiv.

Aber es gibt auch den Bereich mit moderneren ‚Fässern‘.

Draußen habe ich mir dann die Erntemaschine genauer angesehen – auch wenn die Ernte hier Lese heißt.

Es war wirklich ein interessanter Besuch hier.

Bad Hersfeld – 14.10.2018

Weiter ging unsere Tour nach Bad Hersfeld. Gerade ist Lullusfest und wir haben uns den Fackelzug angeschaut.

Ich mochte die Musik.

Hier wurde sogar zur Musik getanzt.

Und es gab Beleuchtung an der Pauke.

Zum Lullusfest gehört auch eine Kirmes mit Riesenrad.

Das ist die berühmte Lullusglocke – sie ist die älteste Glocke Deutschlands.

Die Stiftruine bei Nacht.

Und ein letztes Foto von mir und der Glocke.

Bad Hersfeld – 15.10.2018

Nachdem es gestern den Fackelzug gab, ist heute der Festumzug an der Reihe. Der Zug wurde von Reitern angeführt.

Auch hier gab es Musikgruppen, aber auch andere Fußgruppen und Mottowagen.

Auch die Glocke durfte nicht fehlen.

Noch mehr Pferde – das finde ich toll.

Aus irgendeinem Grund gab es dann einen langen Stau und der Zug bewegte sich nicht weiter – wir sind dann Essen gegangen – und haben den 2. Teil an einem anderen Ort angeschaut. Dort gab es sehr hübsche Häuser im Hintergrund.

Tolle Trommler.

Schützen waren unterwegs  – glücklicherweise ohne ihre Waffen.

Diese Männer waren lustig angezogen.

Minnie und Mickey 🙂

Diese Mädchen waren sehr sportlich unterwegs.

Der Zug war sehr schön – danach haben wir uns noch ein paar Sehenswürdigkeiten angeschaut.

Die Stiftruine am Tag.

Diesen Ausruf hörte man den ganzen Tag.

Auch in Bad Hersfeld gibt es viele schöne Fachwerkhäuser.

Das Rathaus ist besonders schön.

Wir haben nicht viel gefangen – aber ein wenig Beute gab es für mich.

Hildesheim – 16.10.2018

Unser Urlaub war fast zu Ende. Auf der Rückfahrt haben wir einmal gehalten. Meine Oma liebt Pfannkuchen im Pfannkuchenhaus in Hildesheim. Das war ihr Pfannkuchen. Mit Kirschen und Eierlikör.

Ich habe bei Rike mitgegessen. Nutella und Banane.

Auf dem Hauptplatz habe ich noch ein paar Fotos gemacht, weil die Gebäude wirklich schön sind.

Es war ein sehr schöner Urlaub – mit bestem Oktoberwetter.

…zurück zur Startseite oder zur Seite mit allen meinen Reisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.