Garding 2020

Garding – 07.06.2020

Moin aus Garding,

Der doofe Corona-Virus hat meine Urlaubspläne ziemlich durchkreuzt. Aber endlich bin ich wieder unterwegs – dieses Mal wohnen wir in Garding. Ein bekannter Bewohner ist Theodor Mommsen. Lustigerweise ist Rike auf dem Theodor-Mommsen-Gymnasium gewesen – aber nicht hier in Garding.

Das ist unser Ferienhaus.

Im Garten gibt es schicke Blumen.

Und ein Herz für Kleine Fee und mich.

Ein Blick von der anderen Seite.

Es ist schön, mal wieder unterwegs zu sein.

St Peter Ording, Böhl – 08.06.2020

Heute bin ich mit meinem Auto an den Strand gefahren – das ist hier möglich.

Man kann aber auch zu Fuß hierher kommen.

Die Pfahlbauten sind immer wieder interessant.

Die Nordsee war wieder mal weit weg.

Trotzdem ist es schön hier am Strand.

Wir haben den Stand verlassen und sind in Richtung Deich gewandert.

Man geht über eine Weide von Kühen, sie haben sich nicht für uns interessiert.

Vom Deich kann man weit in alle Richtungen schauen.

Dahinten will ich hin.

Der Böhler Leuchtturm.

Auf dem Rückweg zum Auto sind wir an diesem Pfahl vorbeigekommen – so hoch waren die Fluten früher.

Tating, Hochdorfer Garten – 09.06.2020

In Tating gibt es einen Dorfpark, den Hochdorfer Garten.

Eine Brücke führt über Gewässer.

Und es blühen einige Büsche.

Lindenalleen.

Das sind wohl Hasenglöckchen, aber leider blühen sie noch nicht.

Das ist ein großes Gebäude zu dem der Garten gehörte. Heute sind Ferienwohnungen in dem Haubarg.

Ein geheimnisvoller Hexenpfad. Ich habe dort keine Hexe getroffen.

Ein Hotel für Insekten – aber ich habe keine Insekten gesehen.

Das ist toll – ein Ruine.

Ich habe nachgelesen, daß diese Ruine künstlich angeleht worden ist. Sehr erstaunlich.

Garding – 11.06.2020

Heute bin ich durch Garding spaziert. Es gibt viele Rosensträucher vor den Häusern.

Die Kirche kann man hinter den Bäumen kaum sehen.

Da ist die Touristeninfo.

Endlich mal wieder ein Strandkorb für mich.

Der Stadtpark war eines meiner Hauptziele. Hier soll es viele Kunstwerke geben.

Kunst? Auf jeden Fall bunt ist es hier.

Und es gibt ein freundliches Reiherpaar.

Noch mehr Kunst…

Dann bin ich durch den Ort spaziert. Die Blumen waren schön.

Theodor Mommsen ist in Garding geboren.

Und zwar in diesem Haus – jedenfalls wohnte er hier als Kind.

Ich konnte einiges über ihn lernen. Rike war in einer Schule, die nach ihm benannt worden ist.

Die Kirche – wir durften dank Corona nicht hinein.

Noch ein paar alte Häuser.

Dieser Spruch gefällt mir.

Das Schaf sieht ulkig aus.

Dick und Doof wohnen hier.

Ein Blick auf die Kirche.

Hier stehen die Ortsnamen in 2 Sprachen auf den Schildern.

Zum Schluß habe ich noch etwas gespielt.

St Peter Ording – 12.06.2020

Bevor wir morgen nach Hause fahren, sind wir noch mal an den Strand gefahren.

Hier konnte ich mich schlaumachen.

Die Menschen haben Drachensteigen lassen.

Ich denke, daß die Pfahlbauten neu sind.

Das Wetter sieht auf den Fotos recht grau aus, wir hatten es gar nicht so gesehen.

Trotz Corona waren viele Menschen unterwegs, aber hier ist genügend Platz für alle.

Heute sind wir bis ans Wasser gekommen.

Urlaub in Corona-Zeiten ist anders – hoffentlich ist diese Zeit bald vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.