Mecklenburg-Vorpommern 2018

Bad Doberan – 29.04.2018

Hallo,

ich bin im Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern. Heute war ich in Bad Doberan. Als erstes habe ich die Klosteranlage angeschaut.

Dieser Teil war leider etwas verfallen.

Hier sah es schon besser aus.

Dann habe ich das Münster aus der Ferne gesehen.

Auch aus der Nähe sieht es gut aus. Es wird Perle der norddeutschen Backsteingotik genannt. Ein toller Ausdruck.

Natürlich wollte ich auch es auch von innen bewundern.

Hier konnte ich das ganze Areal sehen.

Das Kreuz gefiel mir gut.

Das ist das Beinhaus.

Eine schöne Kirche.

Dann habe ich das Klostergelände durch ein altes Tor verlassen und bin ich die Stadt gegangen.

Dort gibt es einen Park namens Kamp mit 2 hübschen Pavillons.

Ich habe mich sehr gefreut, weil ich Molli gesehen habe – eine schicke alte Bäderbahn.

Auf dem Rückweg habe ich noch weitere hübsche Häuser gesehen.

Heiligendamm – 29.04.2018

Danach sind wir nach Heiligendamm gefahren. Dort gibt es ein hübsches großes Hotel.

Die Villen daneben waren nicht so gut erhalten.

Aber der Strand war okay.

Und es gibt eine lange Seebrücke.

Eine besser erhaltene Villa.

Noch mal das Grand Hotel von der anderen Seite.

Kühlungsborn – 02.05.2018

Heute war ich in Kühlungsborn. Hinter mir siehst Du das Rathaus.


Es gab hier noch mehr hübsche Gebäude.

Ein fish spa – das ist lustig.

Kannst Du uns sehen?

Was für eine hübsche Seebrücke. Davon gibt es hier an der Ostsee scheinbar viele.

Und ein schöner Strand mit blauen Strandkörben.

Ich bin auf die Seebrücke gegangen.

Schöne Aussichten in alle Richtungen.

Das ist ein alter Grenzturm – davon gab es in der DDR leider sehr viele.

Ich hatte einen schönen Tag in Kühlungsborn.

Rerik – 03.05.2018

Heute habe ich Rerik angeschaut. Als erstes bin ich in Richtung Strand gegangen.

Diese Treppe mußte ich hinabsteigen.

Das sieht schon mal schön aus.

Es gab sogar einige Wellen auf der Ostsee.

Eine Burg nur für mich!

Endlich mal wieder eine Seebrücke.

Dann bin ich in Richtung Salzhaff gegangen – dort sieht man auch die Segelschiffe.

Das ist der Haffplatz mit vielen Restaurants und Souvenirläden.

Lustige Figuren aus Holz gibt es hier.

Und auch dieser Verteilerkasten ist hübsch bemalt.

Auf dem Weg zurück zu unserem Ferienhaus habe ich noch die Kirche von Rerik besichtigt.

Die Kirche gefällt mir gut.

Rerik 04.05.2018

Ein weiterer Spaziergang in Rerik. Diesen Kapitän wollte ich schon gestern zeigen, aber da war eine Traube von Senioren um ihn herum. Heute hatte ich ihn für mich allein.

Auch heute sah es hier wieder schön aus.

Dieser Blick war neu – er geht in Richtung der Halbinsel Wustrow. Sie hat eine spannende Vergangenheit. Sie wurde früher militärisch genutzt. Danach wollte ein Investor dort einen Golfplatz, ein Hotel und mehr bauen. Das wollte die Stadt Rerik nicht, nun ist der gesamte Bereich abgesperrt und die Häuser verfallen.

Ich bin näher rangegangen – es ist sogar mit Stacheldraht abgesperrt.


Dabei wäre ich gern bis zum Steilufer gegangen.

Die Häuser sind total kaputt.

Das muß ich als Hase nicht verstehen…

Themenwechsel: ein schöner Blick auf die Ostsee.

Und in Richtung von Rerik mit dem Kirchturm.

Wir hatten eine schöne Zeit an der Ostsee, morgen geht es weiter zum nächsten Ferienhaus – ich bin gespannt, wie es dort wird.

Malchow – 06.05.2018

Wir sind in einem neuen Ferienhaus angekommen. Wir sind in Malchow und können von der Terasse auf den Fleesensee schauen. Das sieht toll aus!

Ich war schon einmal in Malchow – schon damals fand ich die Drehbrücke toll – gerade ist sie geschlossen.

Dahinten ist das Kloster von Malchow.

Gleich wird es spannend – zur vollen Stunde wird die Drehbrücke geöffnet.

Dort warten schon Schiffe auf die Durchfahrt.

Die Brücke bewegt sich.

Ich zeige sie von der anderen Seite, dann kann man das Gelenk sehen.

Da kommen die Schiffe.

Dort oben steht der Brückenwärter.

Jetzt kommen die Schiffe von der anderen Seite.

Dann war die Brücke wieder geschlossen.

Ich finde es hier schön.

Am Schluß haben wir noch mit dem Kapitän geklönt.

Malchow – 08.05.2018

Hinter mir siehst Du das Rathaus von Malchow.

Das ist das Stadtarchiv.

Dorthin will ich heute – zum Kloster von Malchow.

Von hier hat man einen schönen Blick auf Malchow.

Da ist die Klosterkirche, heute beherbergt sie ein Orgelmuseum.

Von diesem kleinen Garten konnte ich die Kirchturmspitze sehen.

Auch von hier ist der Blick schön – gerade ist die Drehbrücke geöffnet, aber das sieht man auf dem Foto nicht so gut.

Der Flieder blüht und riecht sehr gut.

Dann habe ich noch mehr Klostergebäude gesehen.

Die Kirche von der anderen Seite.

Auf dem Rückweg zur Malchower Innenstadt bin ich über den Erddamm gegangen. Er ist 250 Meter lang.

Auch von hier gab es schöne Ausblicke.

Baerenwald Mueritz 09.05.2018

Heute sind wir zum Bärenwald Müritz gefahren. Dort bekommen Bären aus schlechter Haltung ein neues Zuhause. Das wollte ich mir mal anschauen.

Ich habe etwas im Gebüsch rascheln gehört – da muß ein Bär kommen.

Dahinten ist er, ich weiß aber nicht, ob Du ihn auf dem Foto findest.

Hier kann man die Bärin neben dem Wasser besser sehen.

Erst ging sie noch mal weg.

Aber dann kam sie wieder zurück.

Sie ist so hübsch.

Aber wir haben noch viel mehr Bären gesehen – dieser war sehr entspannt.

Hm, die Bären sind viel größer als Mephi und ich.

Scheinbar waren sie auch bei den Indianern bekannt.

In einem Zelt gab es viel von den Bären zu sehen.

In solchen Höhlen schlafen Bären.

Dann kam der Höhepunkt unseres Besuchs. Wir sind auf diese Brücke gegangen und haben 2 Bären im Wasser gesehen.

Wir waren nicht direkt dabei – aber mit dem Zoom waren wir nah dabei.

Badende Bären, die ein wenig raufen – das war toll.

Ein schickes Baumhaus.

Zwei weitere Bären, kannst Du sie Beide finden?

Einer ist im Wasser und einer liegt entspannt unter den Bäumen.

Das war ein toller Tag im Bärenwald.
…zurück zur Startseite oder zur Seite mit allen meinen Reisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.